Bei Auf Augenhöhe wollen wir…

Soziale Projekte entwickeln

Bei Bedarf fördern

Sie als Unterstützer gewinnen

Aktuelle News für Sie

Fahrrad bringt 401€ für die Tafelkasse!

Sehr überrascht waren die Mitarbeiter der Tafel, als ihnen Ende letzten Jahres der Hauptgewinn der Weihnachtstombola des BDS / Leimen Aktiv von einem ehemaligen „Kollegen“ Dr. Ralph Keienburg gespendet wurde. Der ehemalige Tafelmitarbeiter hatte dieses stolze Fahrrad gewonnen und beschloss spontan es der Tafel zu übergeben, damit es meistbietend „versteigert“ werden könne. Der damit erzielte Erlös käme wiederum der Tafel zugute. Lange wurde überlegt was ein geeigneter Rahmen wäre, dieses Fahrrad öffentlich auszustellen und entsprechend zu veräußern. Mit dem Radaktionstag der Stadt Leimen hatte man die passende Veranstaltung gefunden, hier würden sich Fahrradfahrer treffen, die auch den Wert dieses Rades erkennen und entsprechend ein angemessenes Gebot abgeben würden.

Somit wurde am 18.5. am Radaktionstag ein Stand aufgebaut, das Fahrrad präsentiert und eine Box bereitgestellt, in die die Angebote geworfen werden konnten. Das Mindestgebot war 250€. Erfreulicherweise interessierten sich doch viele Besucher für das Fahrrad und Gebote wurden abgegeben. Die Auswertung ergab, dass drei der höchsten Gebote nur wenige Euro auseinander lagen und so war die Freude bei dem Bieter groß, der mit 401€ das höchste Gebot abgegeben hatte und sich seitdem stolzer Besitzer dieses tollen Fahrrads nennen darf.

Wir bedanken uns bei dem Spender des Fahrrads und bei allen, die mitgeboten haben!

 

Offizielle Einweihung des Tafel – Kühlhauses

Stolz präsentierten einige Tafelmitarbeiter, die Leiterin der Tafel und der 1. Vorsitzende des Vereins auf Augenhöhe der Presse das neue, nur durch Spenden finanzierte, Kühlhaus. Es ist unglaublich, wie groß die Spendenbereitschaft war, als Frau Kuhn bei der Eröffnung der Tafel in den neuen Räumlichkeiten ihren größten Wunsch äußerte. Sie wünsche sich ein Kühlhaus, um der Kundschaft länger qualitativ hochwertiges Obst und Gemüse anbieten zu können. Nun ein gutes halben Jahr später ist aus dem Wunsch Wirklichkeit geworden, dank der vielen Spender, die ihren Teil zum Kühlhaus beisteuerten. Neben vielen kleineren Spenden, möchten wir uns bei unseren Großspendern bedanken, die tief in die Taschen gegriffen haben, um die erforderliche Summe von 12.500€ aufzubringen.

Unser Dank geht an den Lions Club, die Familie Heike und Klaus Müller, die Sparkasse Heidelberg, S-Immobilien Kraichgau, den Förderverein für Alten – und Krankenpflege St. Ilgen; Herrn Helfrich / Baufinanz, an das Kulturnetzwerk, die den Erlös ihres Benefizkonzertes spendeten und an Leimen Aktiv / BDS, die den Erlös der Weihnachtsmarkt – Tombola beisteuerten. Damit haben Sie alle dazu beigetragen, dass der Tafelkundschaft länger ein größeres und frisches Warenangebot zur Verfügung steht.

Ein ganz besonderer Dank, speziell von allen Tafelmitarbeitern, geht an die Klasse 9a der Otto Graf Realschule, durch deren Spende, konnte zusätzlich eine Rampe angeschafft werden, die es den Mitarbeitern ermöglicht, die Kisten in das Kühlhaus zu rollen. Eine tolle Arbeitserleichterung!

An alle Spender: DANKE! Ihr seid einfach TOLL!!!

Sabine Kuhn mit Stadtmedaille in Gold ausgezeichnet

Ehrung für langjährige Tätigkeit im Tafelladen

(29.03.2019 swb) Am vergangenen Mittwoch, dem 27. März 2019, konnte Oberbürgermeister Hans D. Reinwald die Stadtmedaille in Gold an Sabine Kuhn überreichen. Zunächst war beabsichtigt, die zu Ehrende im großen Rahmen des Neujahrsempfangs zu überraschen. Sabine Kuhn war jedoch verhindert, sodass die Ehrung nun im Interims-Verwaltungssitz vorgenommen wurde.

Seit acht Jahren leistet Frau Sabine Kuhn ehrenamtliche Arbeit bei der Tafel, die sie zwei Jahren leitet. Sabine Kuhn engagiert sich zudem in der Kleiderstube und als Alltagsbegleiterin auf der Demenzstation im Dr.-Ulla-Schirmer-Haus für ihre Mitmenschen.

Oberbürgermeister Hans D. Reinwald lobte den vorbildlichen Einsatz und betonte, dass dieses Engagement an die Öffentlichkeit herangetragen werden müsse. Eine so vorbildliche Leistung solle noch mehr Bürger motivieren, sich für Mitmenschen zu engagieren.

Sabine Kuhn betonte, dass sie die Ehrung stellvertretend für die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer und Unterstützer des Tafelladens entgegennehme

Unsere Kleiderstube stellt sich allen Interessierten vor!

Wir möchten Sie einladen in unsere Kleiderstube zu kommen und zu shoppen!!

Am 13.4.2019 10.00 – 14.00 Uhr im Mörikeweg 1 Leimen / St. Ilgen

Bisher hatten nur Kunden der Tafel Leimen die Chance das Angebot in der Kleiderstube wahrzunehmen, aber um unserem Verein ein noch größeres soziales Engagement zu ermöglichen, möchten wir die Kleiderstube einmal im Monat für alle zugänglich machen.

Dank vieler Spenden sind wir in der Lage ein tolles Angebot an gut erhaltener Kleidung zu bieten. Dieses Angebot und die unermüdliche Arbeit unserer ehrenamtlichen Helfer möchten wir Ihnen gern zeigen. Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Kleiderstube kennenlernen und die Möglichkeit zu einem Einkauf nutzen. Das eingenommene Geld wird ausschließlich für soziale Projekte unseres Vereins Auf Augenhöhe e.V. verwendet.

 

Arbeit der Tafel im RAMPEN-Licht: Klasse 9a der Otto-Graf-Realschule Leimen spendet 500 Euro an die Leimener Tafel

Die wichtige Arbeit der Leimener Tafel zu unterstützen und somit einen Beitrag für Hilfsbedürftige im eigenen Umfeld zu leisten, das treibt die Klasse 9a der Otto-Graf-Realschule Leimen schon seit zwei Jahren an. Zahlreiche größere und kleinere Aktionen der Unterstützung verfestigten den regelmäßigen Kontakt mit Frau Sabine Kuhn, der Leiterin der Tafel. Als die Klasse 9a erfuhr, dass für größere notwendige Investitionen dringend Geld benötigt wird, war die Idee eines „Wander-Halb-Marathons der guten Tat“ schnell geboren.  Sich in der Natur zu bewegen und gleichzeitig etwas für Hilfebedürftige sowie die Klassengemeinschaft zu bewegen – diese dreifache „Bewegungs-Absicht“ spornte die Klasse auf ihrem Weg von Neckarsteinach nach Leimen an. Sponsoren wurden gefunden, die für jeden Schüler/In, der die Strecke schafft, einen bestimmten Betrag sponsorten. Dank der fleißigen Laufleistung der Klasse und den großzügigen Spenden der Sponsoren konnte nun der Tafel ein großer Wunsch erfüllt werden.  Mit der Spende von 500 Euro konnte eine Rampe angeschafft werden. Frau Sabine Kuhn und Frau Birgit Zeitler, Geschäftsführerin des Vereins „Auf Augenhöhe e.V.“, nahmen dankbar die Spende der Klasse entgegen und freuten sich über so viel Engagement der SchülerInnen.  Bei der Anlieferung der gespendeten Lebensmittel machte sich in der Vergangenheit die fehlende Rampe bei der Entladung deutlich bemerkbar. Das erschwerte die Arbeit für die ehrenamtlichen Helfer. Mit einer Rampe können nun die angelieferten Lebensmittel einfacher entladen werden. Die KlassensprecherIn Michelle Leibel verdeutlichte die Idee der Klasse: „Wir möchten damit ein Zeichen setzen, dass es wichtig ist, nicht nur über Hilfe zu sprechen, sondern aktiv dabei zu sein und wirklich zu helfen. Man sollte nie vergessen, dass es immer passieren kann, dass man selbst in eine schwierige Situation oder Lage kommt. Was würde man dann ohne diejenigen Menschen tun, die einem helfen, zuhören und unterstützen?“ Großer Dank gilt all den Förderern des Halb-Marathons, deren Unterstützung so wichtig für das Gelingen des Projektes war: Danke, dass Sie uns halfen, Gutes zu erwandern: AOK Gesundheitskasse, Volksbank Kraichgau, Freundeskreis der Otto-Graf-Realschule, Sprachenservice Dosch, antje bothe-immobilien, Häußler & Boileau Bau GmbH, Weingut Adam Müller und HR-Transporte GmbH.

Preisübergabe Malwettbewerb „Wir machen Leimen bunt“

 

Am 9. Februar fand im Kommunalen Beratungszentrum im Mörikeweg 1, die Preisübergabe zum Malwettbewerb „Wie machen Leimen bunt“ statt.

Vor den Sommerferien hatte die Stadt Leimen und der Sozialverein „Auf Augenhöhe e.V.“ einen Malwettbewerb für alle Leimener Schulen, Kindergärten und Jugendeinrichtungen ausgeschrieben. In drei verschiedenen Altersgruppen konnten Bilder eingereicht werden, die dann auf den Leimener Versorgungskästen zu sehen sein werden. Die Beteiligung war sehr zahlreich, es wurden insgesamt 97 Bilder eingereicht. Die Jury bestand aus vier Künstlern  (Gisela Sieron, Azadeh Fouladiyan, Yahia Almikkawi und Milad Ibrahim), die in Leimen freischaffend tätig sind. Für sie war es keine leichte Aufgabe, die jeweils drei aussagekräftigsten Bilder jeder Altersgruppe auszuwählen.

Jetzt konnten die Preisträger ihre Gewinne entgegen nehmen. Herr Oberbürgermeister Hans Reinwald lobte die Kreativität aller Teilnehmer und übergab feierlich Gutscheine für Kunstmaterial und Rosen an die Preisträger und deren Einrichtungen.

In den nächsten Wochen werden dann alle eingereichten Werke auf Folie aufgezogen und damit in Zukunft das Leimener Stadtbild verschönern. Die Teilnehmer erhalten im Anschluss ihre eingereichten Bilder zurück.

Die Stadt Leimen und der Sozialverein „Auf Augenhöhe e.V.“ danken nochmals allen Einsendern für die Teilnahme. Wir haben uns sehr über die vielen tollen Bilder gefreut.

Die Tafel & Kleiderstube sind umgezogen!

Sie finden diese nun in neuen Räumlichkeiten, im Mörikeweg 1 in St. Ilgen vor.

Mehr Informationen finden Sie unter “Tafel & Kleiderstube”